Gerechtigkeit und Liebe

In der Sprache des Christen ist die Nächstenliebe gleichbedeutend mit Gerechtigkeit und Gerechtigkeit mit Nächstenliebe. (Jean Baptiste Henri Lacordaire, 1802 - 1861)

Caritas in St. Reinhildis

Sie sind in Not und wohnen in Hörstel, Riesenbeck, Bevergern oder Dreierwalde - dann melden Sie sich bei uns. Wir versuchen unser Bestes. Wir helfen mit Rat und Tat!

Die Caritasarbeit in der Pfarrei St. Reinhildis hat eine lange Tradition. In jeder der vier Gemeinden gibt es Frauen und Männer die sich zum Ziel gesetzt haben, Menschen in Not zu helfen. Der gemeinsame Leitspruch aller Gruppen lautet:

 

Wir haben Augen, um zu sehen -
wir wollen sie nicht verschließen vor der Not der Menschen.
Wir haben Ohren, um die Sorgen und Nöte der Menschen zu hören.
Wir haben Füße, um zu ihnen zu gehen und sie zu besuchen.
Wir haben Hände, um damit Gutes zu tun.

Für uns bedeutet Caritas: Not sehen und handeln!

 

Alle ehrenamtlichen Mitarbeiter(innen) unterliegen der Schweigepflicht!

Die Caritas-Gruppen in den vier Ortsteilen treffen sich regelmäßig zum Austausch und zur Abstimmung gemeinsamer Aktionen. Unterstützt werden wir durch die Fachberater(in) Gemeindecaritas beim Caritasverband Tecklenburger Land e.V. Außerdem gehören wir der Caritas-Dekanatskonferenz an, die sich dreimal jährlich trifft und in der ein überörtlicher Austausch stattfindet.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Deutschkurse gesucht

In jedem Gemeindeteil unserer Pfarrei gibt es einen Deutschkurs für Flüchtlinge, die aus verschiedenen Gründen an den staatlich geförderte Integrationskursen nicht teilnehmen können. Die Kurse laufen in Zusammenarbeit mit der Flüchtlingshilfe Hörstel. Dabei werden oft Mütter mit kleinen Kindern erreicht. Manche Flüchtlinge konnten auch in ihrem Heimatland kriegsbedingt eine Schule besuchen und brauchen nun eine besonders intensive Förderung. Die Kursgruppen sind klein und laufen über ca. 10 Treffen. Die Kurse sollen im Januar beginnen. Für diese Kurse suchen wir (pensionierte) LehrerInnen, LehramtsstudentInnen; Ältere SchülerInnen, GruppenleiterInnen, Gemeindemitglieder mit Liebe zu Kindern und UnterstützerInnen für die Alphabetisierung. Ein Kennenlerntreffen ist am Donnerstag, den 7. Dezember um 18.30 Uhr im Pfarrhaus in Hörstel, Ostenwalder Str. 11. Kontakt: Diakon Michael Spliethoff; Tel. 05459/9712236 oder Mail: spliethoff-m@bistum-muenster.de