Kommunionkurs

Für die Kinder im Grundschulalter bietet unsere Pfarrei Kurse zur Vorbereitung auf die Erstkommunion und die Erstbeichte an. Diese begleiten die Kinder von der Tauferneuerungsfeier über die Erstkommunion zur Erstbeichte. Die Vorbereitung auf diese drei Feiern steht auf zwei Säulen: Gruppenstunden und  Gottesdienst feiern.

In den Gruppenstunden setzen sich die Kinder mit verschiedenen Themen rund um den Glauben auseinander: Wie stelle ich mir Gott vor? Wie kann ich mit ihm sprechen? Was bedeuten all die Symbole in der Kirche? Was haben Ostern und unser Sonntagsgottesdienst miteinander zu tun? In den Gruppenstunden erleben Kinder und Katecheten Gemeinschaft – und sind so "Kirche im Kleinen".

Die Kinder sind mit ihren Familien immer wieder zur Feier von Gottesdiensten eingeladen – zum Einen in den Gottesdiensten in der Pfarrei, zum Anderen bei den Schul-Gottesdiensten. Durch die Teilnahme an den Gottesdiensten und die Mitgestaltung der Feiern wachsen sie mehr und mehr in den Glauben hinein.

Eine Gemeinderallye, Angebote zu den Kar- und Ostertagen, die Abschlussfahrt und anderes erleben die Kinder in dieser Zeit des Glaubenskurses. So können sie den Glauben und das Leben in unserer Pfarrei kennen lernen. 

Unsere Pfarrei setzt in der Gestaltung des Kurses auf die Mitarbeit der Eltern. In den vergangenen Jahren hat ein Team von Ehrenamtlichen mit Pfarrer Thorsten Weßling einen schön gestalteten Materialordner erarbeitet, mit dem die begleitenden Eltern die Gruppenstunden gestalten können. Die gemeinsame Zeit im Glaubenskurs beginnt im 3. Schuljahr nach den Sommerferien mit den Gruppenstunden und der Vorbereitung auf die Tauferneuerung. Im Winter und im Frühjahr findet dann die Vorbereitung auf die Erstkommunion statt, die wir in den Wochen nach Ostern feiern.

Nach diesem Kurs können die Eltern dann einen weiteren Kurs zur Vorbereitung auf das Sakrament der Versöhnung/Erstbeichte wählen, der dann wiederum nach den Sommerferien startet und drei Vorbereitungstreffen umfasst. 

Diakon Michael Spliethoff hat diesen Kurs mit einem Team von Ehrenamtlichen weiterentwickelt. Er ist hauptverantwortlich für den Kommunion- und den Beichtkurs zuständig. Die Organisation und Durchführung wird von einem Team von Ehrenamtlichen mitgetragen, dem sogenannten Orgateam.

Änderungen im Kommunionkurs

Nach den Erfahrungen der letzten Jahre hat sich der Projektkreis für die Vorbereitung auf Erstkommunion und Erstbeichte entschlossen, den Kommunionkurs zu kürzen.

 

Die Gruppenstunden für die Kinder im Kommunionkurs werden in einem 14-Tage-Rhythmus stattfinden, der die Ferien, die Karnevalszeit und die Adventszeit ausspart. Die Elternabende haben in der Woche vom 23. bis zum 26. April 2018 stattgefunden. Der Kurs für die Kinder beginnt nach den Sommerferien und endet mit den Erstkommunionfeiern im Mai 2019. An den Kommunionkurs schließt sich dann im Herbst 2019 ein Beichtkurs an, der mit der Erstbeichte endet. Für diesen Kurs gibt es eine gesonderte Einladung und Anmeldung nach den Sommerferien 2019.

 

Nähere Informationen gibt es bei Diakon Michael Spliethoff, der den Kurs zusammen mit einem Leitungsteam durchführen wird (E-Mai: spliethoff-m@bistum-muenster.de; Tel. 05459/97122-36). Bei ihm kann man sich auch für einen E-Mail-Verteiler registrieren lassen, mit dem man alle Informationen sofort bekommt (Termine, Gottesdienste, Fahrten, Elternabende, Angebote der Kirchengemeinde).

Erstbeichte 2018

Der Beichtkurs beginnt in den Gemeinden vor Ort mit den Elternabenden in der Woche vom 10. bis zum 13. September 2018. Die Erstbeichte ist dann in der Woche vom 26. bis zum 29. November 2018. Zum Beichtkurs eingeladen sind die Kinder des 4. Schuljahres. Der Beichtkurs möchte die Kinder zum selbstbewussten Umgang auch mit den Schattenseiten des Lebens hinführen. Auch Versagen und Schuld gehören zum Leben von allen Menschen. Den Kindern wird in altersgemäßer Form vermittelt, wie sie mit diesen Erfahrungen umgehen können. Ihre Gewissensbildung wird angeregt und ihr Mut wird befördert, sich in der Beichte zu den eigenen Fehlern zu bekennen und die Liebe und das Erbarmen Gottes zu erfahren.