Telgter Wallfahrten

"Jährlich machen sich schätzungsweise 40 Millionen Pilger auf einen Pilgerweg. Etwa 100.000 Pilger - Tendenz steigend - zieht es Jahr für Jahr nach Telgte zu unserem Gnadenbild.


Gleichgültig, von welcher Seite Sie sich Telgte nähern, immer wird der 65 Meter hohe Turm der Propstei- und Wallfahrtskirche St. Clemens den Weg weisen zum geistigen Mittelpunkt: der Wallfahrtskapelle mit dem Gnadenbild der Schmerzhaften Muttergottes, die in unmittelbarer Nähe liegt.

Das Telgter Gnadenbild, aus Pappelholz geschnitzt, ist um 1370 entstanden. 1466 wurde ein Dach vor das Marienbildnis gebaut, das diejenigen, die dort beteten, vor Wettereinflüssen schützen sollte. Dies ist ein erster Hinweis, dass die Pieta zu einem Mittelpunkt der Marienverehrung aufgestiegen war. Damals gab es noch keine Wallfahrten. Eine wichtige Rolle spielte aber die Frömmigkeit vergangener Zeiten. Die Menschen baten Maria in den Nöten des Alltags um Hilfe und erhofften sich Wunder. Solche Wunder sind zahlreich überliefert." (Quelle: Homepage von St. Marien Telgte)

 

Alljährlich finden in unserer Pfarrgemeinde zwei Wallfahrten statt. Von Bevergern und von Riesenbeck aus machen sich die Pilger auf den Weg zum Gnadenbild in Telgte.

Wallfahrten der Pfarrgemeinde

Bevergerner Wallfahrt

Die diesjährige Wallfahrt der Bevergerner zur Schmerzhaften Mutter nach Telgte ist am Sonntag und Montag, 8. und 9. Juli.
Die Pilgerbücher sind zum Preis von 5,00 € erhältlich im Schreibwarengeschäft Lonsing und während der Öffnungszeiten in der Kath. Bücherei und im Kirchenbüro.


Wer nicht den ganzen Weg (je 43 km) hin und zurück mitgehen kann, hat die Möglichkeit für einen Sitzplatz auf den begleitenden Fahrzeugen:
Strotmeyer –  Telefon 8278
Hembrock – Anmeldung bei Michael Echelmeyer (Telefon 971777)
Echelmeyer – Anmeldung bei Michael Echelmeyer (Telefon 971777).

Übernachtungsmöglichkeiten für die jungen Pilger
Für unsere jungen Pilger stehen wieder Übernachtungsmöglichkeiten bereit:
Die Jungen können in der Propstei und die Mädchen im Christoph-Bernsmeyer-Haus, direkt an der Wallfahrtskirche, übernachten.


Bitte Schlafsäcke mitbringen! Anmeldungen hierfür nimmt Michael Echelmeyer (Telefon 971777) entgegen.


Verlauf der Wallfahrt

Am Sonntag, 08.07., um 4.30 Uhr ist die Pilgermesse in St. Marien. Der Pilgersegen wird um 5.30 Uhr erteilt. Danach zieht die Fußwallfahrt zur Schmerzhaften Mutter in Telgte aus. Um 16.45 Uhr ist der Einzug der Pilger in Telgte. Um 19.30 Uhr ist eine Andacht und anschließend die Übertragung des Gnadenbildes in die Wallfahrtskapelle.


Am Montag, 9. Juli, ist der Empfang der Pilger gegen 19.00 Uhr in Bevergern an der Antoniuskapelle am Sandwall. Von dort werden die Pilger in die St. Marien-Kirche begleitet, wo die Wallfahrt mit dem sakramentalen Segen endet. Die ganze Pfarrgemeinde ist zum Abschlusssegen in der Kirche herzlich eingeladen.


Es wird darauf hingewiesen, dass im Seelsorgebezirk St. Marien Bevergern an dem Wallfahrtsonntag die Hl. Messe um 9.00 Uhr entfällt.

Riesenbecker Wallfahrt

Es wird herzlich eingeladen zur Wallfahrt nach Telgte am Samstag, dem 18. August.

Die Pilgermesse wird um 5.00 Uhr in der St. Kalixtus-Kirche gefeiert. Nach dem Pilgersegen machen sich die Fußpilger gegen 5.30 Uhr auf den Weg zur Gottesmutter nach Telgte.

Für die Fußwallfahrt werden Begleitfahrzeuge eingesetzt, auf denen die Pilger jederzeit ein Stück mitfahren können. Nach Pausen in Saerbeck (7.30 Uhr – 8.10 Uhr), Landskrone (10.10 Uhr – 10.50 Uhr) und Westbevern (12.40 Uhr – 13.40 Uhr) ziehen die Fußpilger gemeinsam mit den Radpilgern unter musikalischer Begleitung der Feuerwehrkapelle gegen 15.00 Uhr in Telgte ein.

Die Abfahrt der Radpilger ist nach einer kurzen Andacht um 9.00 Uhr.

Nach dem Einzug in Telgte besteht die Möglichkeit in der Gnadenkapelle der Gottesmutter seine persönlichen Anliegen vorzutragen oder auch den Kreuzweg zu beten. Um 17.00 Uhr ist dann die Hl. Messe in der Propsteikirche.

Mit der Feier der Hl. Messe am Samstag in Telgte endet die diesjährige Wallfahrt. Der Rückweg am Sonntag von Telgte nach Riesenbeck fällt aus.