13. Station: Jesus wird in den Schoß seiner Mutter gelegt

Mutter ist - weit über das biologische Verständnis hinaus -, wer einem Menschen zum Leben hilft, ihn aus dem Eigenen nährt, ihn gehen lehrt, ihn in die eigene Freiheit loslässt und doch fraglos zugehörig bleibt.

 

Mutterschoß – dem beginnenden Leben Raum geben in welcher Beziehung auch immer.

 

Mutterschoß – dem endenden Leben Heimat geben in welcher Beziehung auch immer.

 

Lass mich nicht zurückschrecken, Herr, wenn jemand im Sterben bei mir Heimat sucht.

 

Text: Schwester M. Ancilla Röttger

Foto: Michael Bönte, Kirche+Leben