Leitbild

"Gehalten von dir"

 

"Darauf erwiderte ihm Petrus: Herr, wenn du es bist, so befiehl, dass ich auf dem Wasser zu dir komme. Jesus sagte: Komm! Da stieg Petrus aus dem Boot und ging über das Wasser auf Jesus zu."

 

Das Vertrauen darauf, Neuland zu betreten, Ungewohntes auszuprobieren, Vertrauen zu wagen, aber zweifeln zu dürfen, prägt unsere Gemeinschaft hier in Hörstel, mit den Ortsteilen Hörstel, Bevergern, Dreierwalde und Riesenbeck. Wie sind eine Gemeinschaft von Gemeinden.

 

1. Wir leben den Glauben und geben ihm ein Gesicht

    Bei all den Vorsätzen sind wir uns bewusst, dass unsere Kräfte begrenzt sind und vieles im Glauben

    Geschenk ist und bleibt. daher suchen wir immer wieder den Zugang zu den Quellen unseres Glaubens.  

    Wir gehen wertschätzend miteinander um und aufeinander zu. Nach innen und nach außen.

2. Wir leben unseren Glauben im Miteinander und Füreinander

    Wir sind Kirche für jedes Alter und in jeder Lebenssituation, daher stärken wir das Miteinander von Jung

    und Alt. Trotz aller Unterschiedlichkeit suchen und pflegen wir das Gemeinsame und die Gemeinschaft.

3. Wir feiern unseren Glauben in vielfältigen und lebensnahen Gottesdiensten

    Die Welt ist Gottes voll, daher ist der Alltag mit seinen Höhen und Tiefen der Ort unserer Gotteser-

    fahrung. Die Begegnung mit Gott und sein Dienst an uns sollen uns bei der Feier der unterschied-

    lichsten Gottesdienstformen leiten.

4. Wir setzen uns für Menschen in Not ein

    Aus der Botschaft des Evangeliums ergibt sich die Sorge um unsere Mitmenschen, vor allem um die

    Benachteiligten.

5. Wir fördern einen aktiven Austausch unserer Gruppen und Verbände und stärken dadurch unsere Pfarrei

    Die Zusammenarbeit in einer Pfarrei kann nur gelingen, wenn ein lebendiger Austausch besteht. Daher

    wollen wir uns leiten lassen von der Verpflichtung transparenter Kommunikation und vielseitiger

    Vernetzung.

6. Wir orientieren unsere Angebote an den Lebenswelten der Menschen

    Wir schauen wertschätzend auf alle Menschen und auf die Welt, in der wir leben. Eine besondere Auf-

    merksamkeit gilt den Kindern und Jugendlichen und den jungen Familien.

7. Wir stellen die für ein aktives Gemeindeleben erforderlichen Immobilien bereit

    Der Glaube braucht bei aller Offenheit und Bereitschaft hinauszugehen auch Heimat und Beheimatung.   

    Deshalb stellen wir vor Ort Räume und Ansprechpartner zur Verfügung.