Umbau der Pfarrkirche St. Antonius - Vorstellung der Pläne

Am letzten Samstag hat das Preisgericht des Architektenwettbewerbs getagt, das zur Aufgabe hatte, sich die Umbaupläne von acht verschiedenen Architekten genauer zu betrachten und zu bewerten. Bereits im Frühjahr hatte der Kirchenvorstand der St.-Reinhildis-Gemeinde beschlossen, einen Architektenwettbewerb auszuloben, um den neueren Anbau der Pfarrkirche für eine anderweitige Nutzung um zu planen. Ein Rückgang von Kirchenbesuchern und eine zu große Quadratmeterfläche für die Gemeindearbeit hatte den Kirchenvorstand dazu bewogen, mit finanzieller Hilfe des Bistums über ein Umdenken der Kirchenräume abzustimmen.

 

Das Preisgericht zusammengesetzt aus Mitgliedern des Kirchenvorstandes, des Pfarreirates der St.-Reinhilids- Gemeinde sowie Vertretern des Bistums und ernannter Fachpreisrichter wurden nun die acht Vorschläge der acht Architekten vorgelegt und genauestens betrachtet und davon die ersten drei Plätze prämiert. Am kommenden Wochenende sollen nun alle acht Vorschläge der ganzen Gemeinde offiziell vorgestellt werden und zwar am Sonntag, dem 8. September, gegen 11.15 Uhr in der alten Kirche der St.-Antonius-Pfarrkirche.

 

Das beauftragte Architektenbüro, welches für die Durchführung des Wettbewerbs beauftragt wurde, wird mit Hilfe von Stellwänden diese acht Vorschläge kurz vorstellen. Diese werden bereits am Samstag, dem 7. September, nach der Messfeier bis 18.00 Uhr ebenfalls zusehen sein. Mitglieder des Kirchenvorstandes werden dann zur Erläuterung anwesend sein. Am Sonntag, dem 8. September, nach der Messfeier bis 18 Uhr und bis zum 15.09. jeweils von 9-18 Uhr können die Pläne in der alten Kirche eingesehen werden.

Der Kirchenvorstand möchte an dieser Stelle alle Gemeindemitglieder am Mittwoch, dem 18. September, nach der Abendmesse um 19.30 Uhr in die alte Kirche der St.-Antonius-Pfarrkirche zu einem Meinungs-austausch recht herzlich einladen. Hierzu ist folgende Tagesordnung vorgesehen: Kurze Begrüßung und Vorstellung, warum es zu einem Architektenwettbewerb gekommen ist, Vorstellung der drei prämierten Vorschläge, Meinungsaustausch und Änderungswünsche mit der gesamten Gemeinde, Schlusswort. Für den Kirchenvorstand ist dieser Abend besonders wichtig, da es nur so möglich ist, alle Meinungen und Wünsche der Gemeindemitglieder zu hören. Aus diesem Grunde wird dringend gebeten, an dieser Veranstaltung möglichst aus allen Seelsorgebezirken teilzunehmen, um so sich ein Bild über die Raumanbringung auch für die Gemeindearbeit machen zu können. Im Oktober in einer Sondersitzung des Kirchenvorstandes werden dann alle Anregungen nochmals diskutiert und dann eine Entscheidung darüber gefällt, welcher Vorschlag die Zustimmung erhält oder ob eine Renovierung des jetzigen Pfarrhauses die bessere Alternative für die St.-Reinhildis-Gemeinde ist.

 

Für Rückfragen: Markus Mergenschröer Tel.: 01520/8994667