Runder Tisch des Seelsorgebezirks Bevergern informiert

12 Mitglieder des Bevergerner Teils der Pfarrgemeinde St. Reinhildis hielten einen Rückblick über die kirchlichen Aktivitäten dieses Jahres, besonders vor dem Hintergrund neuer Ideen und Veränderungen.

Der geänderte Ablauf der Sakramentsprozession, insbesondere die Aufhebung der Trennung Frauen/Männer unterwegs wurde allseits für gut befunden. Für 2020 legten die Teilnehmer Sonntag, den 21.06., als Termin für die Prozession fest. Franz Echelmeyer erinnerte zudem an die vom Kolping organisierte Fahrzeugsegnung am Sonntag, dem 14.06.2020.

Das Fest für die Ehrenamtlichen an dem schönen Sommerabend im August fand viel Lob und den allgemeinen Wunsch nach Wiederholung! Ebenso der Gottesdienst auf dem Kirmesplatz war gut angekommen. Das Thema der Akustik in der Marienkirche kam wiederholt auf den Tisch, vorerst ist angedacht, die Seelsorge und Lektoren zu bitten, das Mikrofon individuell einzustellen und direkt hinein zu sprechen.

 

In der Gesprächsrunde stimmte man einhellig dafür, es in den Gottesdiensten in St. Marien dauerhaft bei einem Kommunionhelfer zu belassen. Die hl. Kommunion wird zunächst am Marienaltar ausgeteilt, danach geht der Kommunionhelfer vor den Hauptaltar. Bei besonderen Anlässen wie Weihnachten wird es weiterhin 2 Kommunionhelfer geben und alle Helfer sind gebeten, bei Bedarf den Dienst spontan zu übernehmen.

 

Um den Advent besonders zu gestalten, soll der sogenannte "Lebendige Adventskalender" ins Leben gerufen werden: Einzelpersonen, Familien, Gruppen, Vereine, Kindergartengruppen oder Schulklassen sind angesprochen, ein Fenster oder Tür mit dem jeweiligen Datum, Lichtern und Deko zu versehen und dieses im Beisein von Besuchern wie ein Türchen des Adventskalenders zu öffnen. Die Besucher halten sich natürlich im Freien auf. Angedacht ist ein überschaubarer Zeitraum von z. B. einer halben oder dreiviertel Stunde. Dabei sind Phantasie und Kreativität gefragt. Der Auswahl von Liedern, Texten oder Musikstücken o.ä. sind keine Grenzen gesetzt. Jedem steht es frei, je nach Zeit und Vorlieben noch Getränke oder Spekulatius anzubieten oder auch nicht. Die Vielfältigkeit macht letztlich den Reiz aus, Gemeinschaft und Kommunikation steht im Vordergrund.

Eine Anmeldung mit dem gewünschten Datum kann per E-Mail eingereicht werden an Astrid Niermann: astrid-niermann@web.de .