Rückblick: "Runder Tisch vor Ort" im Seelsorgebezirk Bevergern geht in die 3. Runde

Beim 3. Treffen des sogenannten "Runden Tisches" im Seelsorgebezirk St. Marien Bevergern fanden sich auf Einladung des Pfarreirates 20 interessierte Gemeindemitglieder ein. Erstes Thema war die bereits beim Treffen im Oktober angedachte Veränderung der Sakramentsprozession am 23.06.2019. Die Anwesenden waren sich nach kurzer Diskussion einig: wie probieren es, wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Die Eckpfeiler sind das einführende Gebet in der Kirche und die Prozession zum Antoniushäuschen an der Sendbrücke, um dort Gottesdienst zu feiert. Zum Abschluss wird der Sakramentale Segen in der St.-Marien-Kirche gespendet. Zur Durchführung wird noch Hilfe benötigt, die Kontaktdaten werden in Kürze genannt. Als weiteres Highlight im Gemeindeleben soll am Kirmessonntag, am 25.08., der Gottesdienst auf dem Kirmesplatz gefeiert werden. Der Betreiber des "Twisters" hat schon seine Mitwirkung und Bereitstellung von Mikro- und Lichtanlage in Aussicht gestellt. Beim Jubilate-Chor war ebenfalls Interesse an der Mitwirkung zu vernehmen. Der Arbeitskreis besteht momentan aus Thorsten Löchte, Enno Mlynarek und Astrid Niermann.

Astrid Niermann erfragte bei den Anwesenden ein Meinungsbild zum Thema "Dank für das Ehrenamt". Im Pfarreirat hatte man sich für eine Durchführung auf Seelsorgebezirksebene entschieden. Recht zügig wurde deutlich, dass die Idee allseits begrüßt wurde. Nach kurzer Gesprächsrunde sieht der Plan vor, nach einem Gottesdienst eine gesellige Runde mit Getränken und Imbiss abzuhalten. Termin und weitere Informationen folgen. Auch bei dieser Aktion würde man sich über weitere Helfer sehr freuen.