Rückblick: Bewegender Dankgottesdienst für Pastor Weßling

Pastor Weßling hat der Seelsorge in St. Reinhildis in den letzten 20 Jahren ein Gesicht gegeben und war besonders bei den Kindern und Jugendlichen, aber auch allen anderen, äußerst beliebt. Das wurde am Sonntag, dem 15.10.2017, in einem besonderen Dankgottesdienst sehr deutlich.

Da sich sein Wirkungskreis in der letzten Zeit immer weiter der Suchtkrankenpflege zugewandt hat, wurde er nun, nach noch weiteren Aufgaben in diesem Bereich, aller Aufgaben in St. Reinhildis entbunden. Ein Schritt, den die vielen vielen Kirchenbesucher sicherlich sehr bedauern. Für Pfarrer Weßling ist es nach eigenen Angaben ein Weg, der ihn mit Freude erfüllt und dem er sich nun ganz widmen kann. Er bedankte sich in seiner Ansprache bei allen Gemeindemitgliedern, die ihn in den vergangenen Jahren in vielfältiger Weise unterstützt haben. Wie sehr Pastor Weßling in St. Reinhildis geschätzt wurde, machte der lautstarke und intensive Applaus nach seiner Ansprache auf sehr bewegende Weise deutlich.

Verschiedene Gruppen, Vereine, Pfarreirat, Pfarrer Winkeler, Pfarrerehepaar Pfuhl von der evangelischen Gemeinde, Kirchenvorstand und besonders „seine“ Kommunionkinder brachten Grüße und große und kleine Geschenke, Chöre aus den verschiedenen Ortsteilen bereicherten den Gottesdienst; kurzum: es war bewegend!

Anschließend konnten am Pfarrzentrum, bei strahlendem Sonnenschein, alle bei einem kleinen Empfang „ihrem“ Pastor noch mal die Hand zum Dank geben. Auch wenn Pastor Weßling in Hörstel wohnen bleibt, wird er, beruflich bedingt, sehr viel unterwegs sein und in den Kirchen von St. Reinhildis nur noch selten zu erleben sein.