Neues aus dem Pfarreirat St. Reinhildis

Zu Beginn der jüngsten Sitzung des Pfarreirates St. Reinhildis Hörstel konnte die Vorsitzende Astrid Niermann Michael Kijewski und Anne Matheke von der KOT begrüßen. Diese berichteten über ihre Arbeit vornehmlich in Hörstel. Der PR wollte sich ein Bild über die Schwerpunkte ihrer Arbeit machen im Hinblick auf den zukünftigen Standort Pfarrzentrum Hörstel. Die Kirchengemeinde unterstützt den caritativen Einsatz für die Jugendarbeit begründet auf der Aufgabenstellung aus dem Lokalen Pastoralplan.

 

Bezüglich der Veranstaltung einer Pfarrversammlung hat das Gremium den Vorschlag aus dem Seelsorgeteam aufgegriffen, eine Versammlung jeweils vor Ort in den Seelsorgebezirken abzuhalten. Die Mitglieder entschieden sich einstimmig für diese Idee. Termine werden gekoppelt an die Möglichkeit, Infos über die Entscheidungen bezüglich des Pfarrzentrums in Hörstel mitzuteilen.

 

Nach der Feier der Osternacht in St. Antonius wird es wieder einen Umtrunk geben. Form und Ort dieser Veranstaltung wird wie gewohnt über entsprechende Medien mitgeteilt.

 

Zwei Mitglieder des Pfarreirates nahmen am "Tag der Pfarreiräte" am 9. März in Münster teil. Zu dieser Veranstaltung hatte Dr. Felix Genn alle Räte des Bistums Münster eingeladen. In Workshops z. B. mit dem Thema "Neue Wege der Gemeindeleitung", "Gewinnung Ehrenamtlicher" oder "Konflikte und Spannungen" gab es die Möglichkeit sich auszutauschen und von geschulten Moderatoren Tipps zur Verbesserung zu bekommen.

[11.03.2019]