Neues aus dem Pfarreirat St. Reinhildis

In seiner jüngsten Sitzung besprachen die Mitglieder des Pfarreirates die Begrüßung von Pfr. Matthias Wiemeler am 06.10.2019 im Rahmen des Gottesdienstes um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Antonius Hörstel. Pfr. Wiemeler wird predigen und bei einem kleinen Empfang nach dem Gottesdienst ist Gelegenheit, ihn im persönlichen Gespräch kennen zu lernen.

Zeitnah wird der PR die am 01.09.2018 eingeführte Neuordnung bestimmter Gottesdienste evaluieren. Die Ergebnisse aus dieser Sondersitzung werden ebenfalls zeitnah veröffentlicht.

Es wurde festgestellt, dass die Aufgabenbereiche der Sachausschüsse und der Ortsausschüsse teilweise übergreifend sind. Hier hat es sich das Gremium zur Aufgabe gemacht, dieses klarer abzugrenzen. Deutlich wurde, dass den örtlichen Treffen, auch "Runder Tisch" genannt in Dreierwalde und Bevergern bereits die eine oder andere Aktion oder Veränderung, beispielsweise bei der Durchführung der Sakramentsprozession gelungen ist. Der PR hofft, evtl. zu Beginn des neuen Jahres auch in Riesenbeck und Hörstel wieder daran arbeiten zu können.

Ebenfalls Anfang des Jahres 2020 planen die Mitglieder eine weitere Klausurtagung zur Konkretisierung ihrer Arbeitsweise. Eine Anfrage beim Bistum für eine/n Moderator/in wird gestellt.

Zwei Gremiummitglieder haben sich um ein sichtbares Zeichen der Erinnerung oder der Trauer in unseren Kirchen bemüht. Ist dieses Vorgehen von den Angehörigen gewünscht, können kleine Kreuze aus Holz mit dem Namen des Verstorbenen beschrieben und mittels eines Magneten an die Engelsfigur aus Metall be-festigt werden. Zu Allerheiligen wird dieses Kreuz an die Angehörigen übergeben.

Für alle vier Kirchen unserer Gemeinde wurden Kisten mit Büchern, Mandalabögen und Stifte für Kinder angeschafft. Diese werden jeweils im vorderen Bereich der Kirche zu finden sein.