Klausurtag des Kirchenvorstands, Pfarrgemeinderats und Seelsorgeteams

Am vergangenen Samstag, 08.02., trafen sich die Führungsgremien der Pfarrgemeinde St. Reinhildis in Dreierwalde zur Klausurtagung. Diese Klausurtagung hatte mehrere Ziele. Zum einen sollte die Zusammenarbeit zwischen Pfarreirat, Kirchenvorstand und Seelsorgeteam weiter verbessert werden. Außerdem sollten die Mitglieder, die in der letzten Wahlperiode neu in die Gremien gewählt wurden, die Möglichkeit erhalten, die jeweils anderen Gremien und ihrer Arbeit näher kennenzulernen. Einen wichtigen Punkt der Klausur bildeten aktuelle Themen der Gemeinde, die gemeinsam bearbeitet werden sollten. Begleitet und organisiert wurde diese Klausurtagung von zwei Mitarbeitern des Bistums. In zwei Vorbereitungstreffen wurde dieses Tag intensiv besprochen und den Moderatoren des Bistums die Anliegen und die Ideen näher gebracht. Am Vormittag ging es anhand der Emmaus-Geschichte aus dem Lukas-Evangelium (Lk 24,13-35) um "Highlights" und "Baustellen" aus Sicht der Gremienmitglieder. Nach einer leckeren Stärkung zum Mittag wurde der Fokus am Nachmittag auf spezielle Themen aus dem Vormittag gelegt. Es wurden erste Vereinbarungen getroffen, die die Zusammenarbeit der Gremien weiter verbessern und der Pfarrgemeinde zu Gute kommen sollen. Zu diesen Vereinbarungen, die an diesem Klausurtag beíspielhaft getroffen wurden, zählt ein ab sofort jährlich stattfindendes gemeinsames Treffen der Führungsgremien. Zudem ist angedacht, dass es in absehbarer Zeit ein oder auch mehrere Treffen mit den Gemeindemit-gliedern geben soll, in denen z. B. über den aktuellen Stand der Umsetzung des Pastoralplans gesprochen werden soll.

                                                                                                                                                                                                 [Christian Allrogge und Albert Westermann]