Fahrt nach Thüringen vom 09. bis 13. Mai 2017

Blick von der Wartburg.

2017 ist ein besonderes Jahr für die evangelischen Christen – 500 Jahre Reformation in Deutschland, in Europa und weltweit. Passend zum Gedenkjahr der Reformation soll uns diese Fahrt nach Erfurt, zur Wartburg und Umgebung führen. Dabei soll nicht nur die Spur des Reformators Martin Luther erkundet werden, aber eben auch.


Martin Luther ist am 10.11.1483 in Eisleben geboren worden. Er war der theologische Urheber der Reformation. Er hat in Erfurt studiert und war auf der Wartburg eine Zeitlang Zuhause und zwar in der Zeit in der die Bibel übersetzt hat.


Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm (s.u.).


Anmeldungen können ab sofort über das Pfarrbüro erfolgen. Bei der Anmeldung ist eine Anzahlung von 100 € zu zahlen. Anmeldeschluss: 15.02.2017

 

Reisebegleiter: Pfarrer Christoph Winkeler

 

 

Thüringen mit Schmalkalden – Thüringer Wald   Erfurt – Eisenach und die Wartburg und Gedenkstätte Point Alpha

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Schmalkalden
Morgens Fahrt im komfortablen Reisebus nach Schmalkalden. In Ihrem Drei-Sterne Hotel »Jägerklause« beziehen Sie die Zimmer für vier Übernachtungen. Am Nachmittag steht eine Führung durch die historische Altstadt der über 1130 Jahre alten romantischen Fachwerkstadt Schmalkaldens auf dem Programm. Abendessen und Übernachtung.


2. Tag: Tagesausflug durch den Thüringer Wald

Am heutigen Tag steht ein Tagesausflug durch den Thüringer Wald auf dem Programm.  Zunächst besichtigen Sie die eindrucksvolle ehemalige Anlage des Prämonstratenser-Chorherrenstiftes Kloster Veßra. Weitere Stationen sind unter anderem das Schwarzatal und die Goethe- und Universitätsstadt Illmenau. Vom „Schneekopf“ aus, der mit seinem Aussichtsturm als einziger in Thüringen die 1.000 m überschreitet, erwartet Sie ein herrlicher Panoramablick über den Thüringer Wald. Rückkehr nach Schmalkalden. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Tagesausflug nach Erfurt
Entdeckungen in Erfurt, der Landeshauptstadt Thüringens, stehen heute auf dem Programm. Zunächst erfolgt eine orientierende Stadtrundfahrt unter anderem mit der Festung Petersberg, von dem aus Sie ein wunderschöner Ausblick auf Erfurt erwartet. Anschließend entdecken Sie die historische Altstadt zu Fuß.
 Anschließend Mittagspause und Freizeit. Am Nachmittag steht noch eine Führung durch den Erfurter Dom auf dem Programm.  Die Gloriosa, “die Ruhmreiche”, heißt die größte und bedeutendste Glocke des Erfurter Domes. Knapp 11,5 Tonnen schwer, ist sie mit ihrer Höhe von 2,62 und ihrem Durchmesser von rund 2,5 Metern die größte, frei schwingende mittelalterliche Glocke der Welt. Anschließend Rückfahrt nach Schmalkalden. Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Tagesausflug Eisenach und die Wartburg
Der heutige Ausflug führt nach Eisenach.  In mitten von vier Tälern liegt die Stadt malerisch zu Füßen der Wartburg. Die überreiche kulturelle Tradition der Stadt ist mit Luther und Bach, mit dem Wirken der Heiligen Elisabeth, mit Telemann, Goethe, Wagner und Liszt eng verbunden. Bei einer Altstadtführung begegnen Ihnen Weltkultur und Weltgeschichte, aber auch malerische geschichtsträchtige Straßen und Plätze, sowie altehrwürdige Kirchen. Nach der Mittagspause besichtigen Sie die Wartburg, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Wie kaum eine andere Burg Deutschlands ist die Wartburg mit der Geschichte Deutschlands verbunden. 1211 bis 1227 lebte die später heiliggesprochene Elisabeth von Thüringen auf der Burg. 1521/22 hielt sich der Reformator Martin Luther als „Junker Jörg“ hier versteckt und übersetzte während dieser Zeit das Neue Testament der Bibel („Septembertestament“) in nur elf Wochen ins Deutsche. Johann Wolfgang von Goethe weilte mehrfach hier. Anschließend Rückfahrt nach Schmalkalden. Am Abend erwartet Sie (bei schönem Wetter) ein Grillabend mit Spezialitäten vom Buchenholzgrill. Übernachtung.

5. Tag: Gedenkstätte Point Alpha und anschließend Heimreise
Nach dem Frühstück und der Gepäckverladung fahren Sie zur Gedenkstätte Point Alpha, Sie besichtigen die Gedenkstätte und gehen gemeinsam auf dem „Weg der Hoffnung“. Auf einer Strecke von 1,4 km befinden sich 14 monumentale Skulpturen auf dem ehemaligen Todesstreifen zwischen Hessen und Thüringen. Anschließend Fortsetzung der Heimfahrt. Ankunft in den Abendstunden.

 


LEISTUNGEN
- IM REISEPREIS ENTHALTEN

  • Fahrt im komfortablen Fernreisebus mit Klimaanlage und WC
  • Vier Übernachtungen im Drei-Sterne Hotel »Jägerklause« bei Schmalkalden in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension inkl. Grillabend (bei gutem Wetter)
  • Alle Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm inkl. der erforderlichen Eintrittsgelder
  • Reisepreis-Sicherungsschein

Preis ca. 400,00 € - Einzelzimmerzuschlag: ca. 120,00 €. Der Preis basiert auf einer Teilnehmerzahl von 30 Personen.

Reiseveranstalter: Dialog-Medien und Emmaus-Reisen Münster gGmbH

 

31.01.2017