Der neue Pfarreirat traf sich zur ersten Arbeitssitzung

Der Pfarreirat St. Reinhildis traf sich in der neuen Zusammensetzung zum dritten Mal, jedoch nach rein organisatorischen Themen wie z. B. Wahlen des Vorstandes ging es nun um inhaltliche Dinge der pfarrlichen Arbeit des Gremiums. Ein sehr wichtiger Punkt war die Belegung der Sachausschüsse, in denen die meiste Zeit der PR stattfindet. Folgende Schwerpunkte werden in nächster Zeit von den genannten Mitgliedern mit Leben gefüllt:

 

Ökumene: Pastor Ingo Struckamp

Senioren: Pater Bernhard Wernke

Eine Welt: Pater Bernhard Wernke

Verbände Erwachsene: Pastor Ingo Struckamp, Renate Pelster

Erwachsene: Diakon Michael Spliethoff

Öffentlichkeitsarbeit: Pfr. Christoph Winkeler, Pastoralassistent Stefan Blasi, Sarah Hüppe, Astrid Niermann

Caritas: Diakon Micahel Spliethoff, Claudia Upmann

Liturgie: Pfr. Christoph Winkeler, Maria Ungru-Möller, Albert Westermann, Markus Roß

Jugend: Pastoralreferentin Sara Krüßel, Pastoralasssistent Stefan Blasi, Pastor Peter Gaspar, Kathrin Helmig, Sina Rottmann, Enno Mlynarek, Markus Roß

Ehe und Familie: Pfr. Christoph Winkeler, Diakon Michael Spliethoff, Birgit Nähring, Sarah Hüppe, Claudia Upmann, Julia Minnerup, Sarah Evers, Beate Theile

 

Der vorherige Pfarreirat hatte sich für die Bildung von sogenannten Ortsausschüssen entschieden. Die Gründung einer solchen Gruppe, für die man einen neuen Namen finden wird wie z. B. Runder Tisch vor Ort, wird von den Gremiumsmitgliedern vorbereitet. Zunächst treffen sich die Mitglieder der einzelnen Seelsorgebezirke, um die Prioritäten zu setzen. Die individuellen Belange eines jeden Ortes können in dieser Gruppe angesprochen werden. Weitere Informationen folgen.

 

Der Pfarreirat beschloß auf Antrag Diakon Spliethoffs, den Glaubenskurs zur Erstkommunion ein weiteres Mal zu verkürzen. Dieser startet nun für die Kinder des 3. Schuljahres nach den Sommerferien. Die Treffen finden im vierzehntägigen Rhythmus statt, ausgenommen sind die Adventszeit, die Karnevalswoche und die Ferien. Der Kurs endet mit dem Gottesdienst zur Erstkommunion. Die Materialmappe findet weiterhin Anwendung und die Aktivitäten finden wie gewohnt statt.

 

Um die Feier der Ostenacht 2018 noch ein wenig weiter zu führen, plant der PR ein Treffen direkt im Anschluss des Gottesdienstes vor der Kirche. Bei wärmenden Feuerkörben, Ostereiern und Getränken gibt es noch Gelegenheit zum Gespräch für alle Gemeindemitglieder.

 

In allen Ortsteilen besteht noch Bedarf an Lektoren und Kommunionhelfern. Für Lektoren kann eine Schulung angeboten werden. Gemeindemitglieder, die eine Tätigkeit als Kommunionhelfer aufnehmen wollen, benötigen einen eintägigen Lehrgang für eine sog. Beauftragung des Bischofs. Interessenten melden sich bitte im Pfarramt bzw. in den Kirchenbüros.

 

[06.03.2018]